Mittwoch, 14. April 2021
Notruf: 118

Wir brauchen DICH! bewerbung_02

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

engagierte Feuerwehrfrauen und -männer.

 


Voraussetzung für die aktive Mitgliedschaft:

  • Mindestalter: 18 Jahre, Höchstalter 40 Jahre
  • körperliche und geistige Eignung für den Feuerwehrdienst
  • Wohnort und/oder Arbeitsplatz in Lachen
  • Nach Möglichkeit Atemschutztauglichkeit (wird durch die Feuerwehr festgestellt). bewerbung_01
  • Bereitschaft anderen Mitbürgern zu helfen und Gefahren abzuwenden.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Lachen bietet ihnen als aktives Mitglied:

  • eine hervorragende Ausbildung zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau
  • viel Kameradschaft
  • viel harte Arbeit für die man selten ein Dankeschön hört
  • als Lohn viel Spaß anstelle von Geld.

 

Wir erwarten von Ihnen

  • regelmäßige Teilnahme an den Übungen
  • so oft und schnell wie möglich nach der Alarmierung zu Einsätzen zu erscheinen
  • die Bereitschaft, die Ausbildung zum Feuerwehrmann/ frau zu absolvieren.

 

Häufige Fragen zur aktiven Mitgliedschaft:bewerbung_03

  • Welchen Beruf sollte ich als Mitglied der freiwillige Feuerwehr gelernt haben?
    Ob Sie Handwerker, Beamter, Laborant, Student, Schüler, Ingenieur, Landwirt, Hausfrau, Programmierer oder Busfahrer sind: Jeder ist als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr geeignet und gleichberechtigt.
  • Muss ich besonders sportlich sein?
    Wenn Sie physisch durchschnittlich belastbar sind, reicht dies für den Feuerwehralltag. Lediglich von Trägern von Atemschutzgeräten wird eine gute Kondition erwartet und in regelmäßigen Abständen von einem Arzt geprüft.
  • Welche Aufgabe haben Frauen bei der Feuerwehr?
    Männer und Frauen sind bei der Feuerwehr gleichberechtigt. Sie bekommen die gleiche Ausbildung und haben die gleichen Aufgaben. Dabei wird bei allen Mitgliedern auf die physische und psychische Belastbarkeit Rücksicht genommen.
  • Wann finden die Feuerwehrdienste statt?
    Übungen finden Donnerstagabend statt. Zu Einsätzen wird rund um die Uhr über Pager und Natel alarmiert.


Wenn Sie sich als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Lachen bewerben möchten oder weitere Informationen über die Feuerwehr wünschen, wenden Sie sich an ObLt Simon Grazioli .

Jugendfeuerwehr March

Voraussetzungen

Die Jugendfeuerwehr ist für Mädchen und Jungen im Alter von 10-18 Jahren.

Übungen

Die Übungen finden jeweils an einem Samstag Vormittag ca. 10 Mal im Jahr statt.

Was erwartet dich?

Unsere Übungen finden jeweils in den verschiedenen Gemeinden der March statt. Du bekommst die Möglichkeit mit verschiedenen Geräten wie Motorspritze, Motorsäge, hydraulischen Rettungsgeräten etc. zu Arbeiten und erlernst deren Handhabung. Wir lernen Dich div. Brände zu löschen. Du lernst den Umgang mit Sanitätsmaterial und wie man erste Hilfe leistet. Wir lernen Dich Rettungen mit Leiter und Hubretter auszuführen. Bei der Hauptübung jeweils im Oktober kannst Du dann Dein Erlerntes testen. Es wird auch mal ein gemeinsamer Ausflug unternommen oder Ende Jahr findet ein gemütlicher Claushöck statt.

Ausrüstung

Die Einsatzausrüstung wird von der Jugendfeuerwehr während der Dienste in der Jugendfeuerwehr leihweise zur Verfügung gestellt.

2018 10 20 Lachen 067

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Jugendfeuerwehr March.

Am 21. November 1880 hat sich eine Anzahl von Bürgern von Lachen zusammen gefunden, eine freiwillige Feuerwehr zu gründen. Die Versammlung wurde im Schulhaus unter dem Vorsitz von Herrn Hauptmann Mächler geführt.

Heute mit 47 aktiven Feuerwehrmännern und -Frauen sind wir Tag und Nacht in Bereitschaft um bei allen möglichen Notlagen zu helfen. Sie erreichen uns 24 Stunden, 7 Tage in der Woche und 365 Tage im Jahr über die Notrufnummer 118.

Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkt sich nicht nur auf das löschen von Feuern, sie beinhaltet im weiteren die schnelle Hilfe bei Elementarschäden, Ölwehr, Rettungen von Mensch und Tier bei Unfällen und Hilfeleistungen aller Art.

Alle Angehörigen der Feuerwehr Lachen leisten ihren Dienst freiwillig, auch wenn der Feuerwehrdienst eine offizielle, vom Gesetzgeber vorgeschriebene Bürgerpflicht ist. Die Feuerwehrpflicht gilt für alle Einwohnerinnen und Einwohner ab dem 20. bis zum 52. Altersjahr. Wenn der Dienst nicht aktiv geleistet werden kann, muss die Pflicht über eine jährliche Ersatzabgabe abgegolten werden. Aus diesen Erträgen wird das Feuerwehrwesen finanziert.

 

 

zum vergrössern auf das Bild klicken!